IG Metall Wiesbaden-Limburg
http://www.igmetall-wiesbaden-limburg.de/wir-vor-ort/aus-unserer-rechtschutzarbeit/personalgespraech-trotz-krankheit/
22.07.2018, 01:07 Uhr

Personalgespräch trotz Krankheit?

Bild: Panthermedia

Auf den Einzelfall kommt es an!

Der Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber nicht während der Krankheit zur Verfügung stehen -

Aber- es gibt Ausnahmen!

In letzter Zeit haben sich bei uns Anfragen gehäuft, ob Arbeitnehmer während der Krankheit verpflichtet sind, zu Personalgesprächen »anzutanzen«.

Sogar Abmahnungen mussten abgewehrt werden, weil Arbeitnehmer der Aufforderung ihres Arbeitgebers nicht gefolgt sind.

Wir raten unseren Mitgliedern, sich in einem solchen Fall sofort bei uns beraten zu lassen.

Es ist immer eine Einzelfallbetrachtung erforderlich!

Bei Kollege L. kam die Aufforderung zum Personalgespräch kurz nach Eintritt der Erkrankung. Das Gespräch sollte offensichtlich die »Genesung« beschleunigen.
Auf unsere Empfehlung hin hat Kollege L. dem Arbeitgeber zunächst mitgeteilt, dass er nach seiner Genesung selbstverständlich zu einem solchen Gespräch kommen würde. Leider gibt es in dem Betrieb keinen Betriebsrat, sonst hätten wir auch auf das Recht aufmerksam gemacht, ein Betriebsratsmitglied seines Vertrauens zu einem solchen Gespräch hinzuzuziehen.

Kollege L. erhielt wegen der Verweigerung eine Abmahnung, weshalb er uns mit seiner Vertretung beauftragt hat. Wir haben dann den Arbeitgeber aufgefordert, uns die dringenden Gründe für das unverzügliche Personalgespräch darzulegen.
Im Ergebnis wurde die Abmahnung zurück genommen und Kollege L. »in Ruhe gelassen«.

Anderenfalls hätte es eine arbeitsgerichtliche Auseinandersetzung gegeben, wobei das BAG im letzten Jahr erst wieder unsere Auffassung bestätigt hat.


Drucken Drucken